Zum Inhalt springen
Altstadt, Albstadt-Ebingen

Ehemaliges Gerberviertel Albstadt-Ebingen

Ehemaliges Handwerkerviertel der Gerber in Albstadt-Ebingen.

Wasser war die Lebensader der meisten Handwerksbetriebe (Färber, Gerber und Müller). 
Solange der Mühlbach offen lag - bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts - und bis zur Gerbergasse und Stadtmühle geleitet wurde, gab es praktisch zwei Gerbergassen: die nördliche am Bach (heute Gerberplatz) und die jetzige (südliche) Gerbergasse.

In diesem Stadtviertel waren früher die meisten Gerber angesiedelt, ein von jeher in Ebingen stark vertretener Handwerkszweig, der sich im 19.Jahrhdt. zur industriellen Fertigung entwickelte.

Die Archive weisen häufige Streitereien zwischen Müllern und Gerbern aus. Sie stritten sich um das wenige Wasser des Kanals. Bis zu 20 Gerberfamilien gingen hier damals ihrem Handwerk nach.

Das ehemalige Gerberviertel liegt auf der Route des Stadtspazierganges.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Albstadt Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.