Zum Inhalt springen
Quelle , Blaubeuren

Blautopf

Die besonders schöne Karstquelle, eingebettet im Talkessel Blaubeurens, ist ein bewundernswertes Naturphänomen, das sich in wunderschönen blauen und grünen Farbtönen zeigt.

Der Blautopf in Blaubeuren ist eines der bekanntesten Naturphänomene der Schwäbischen Alb. Auch ein Märchen von Eduard Mörike rankt sich um diesen strahlend blauen Ort. Die "Schöne Lau", von ihrem Ehemann, dem alten Wassernix, an den Blautopf verbannt, lernt darin mit Unterstützung der Blaubeurer Frauen das Lachen wieder.

Tatsächlich ist der Blautopf ein Eingang in ein weit verzweigtes, schon auf 14 km vermessenes, unterirdisches Höhlensystem. Ein Film über die Forschung im Blauhöhlensystem wird zu den Öffnungszeiten des Urgeschichtlichen Museums am Kirchplatz gezeigt.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.