Zum Inhalt springen
Land und Leute

Urlaub im Ländle: Einige Badeparadiese, die dem Meer Konkurrenz machen

Letzte Woche gab es im bwegt-Magazin eine Auswahl an Eisdielen im Ländle. Diese Woche haben wir besonders schöne und eindrucksvolle Badeplätze in Baden-Württemberg gesichtet. Das Beste daran: die Badeplätze befinden sich alle entlang der Gäu- und Murrbahn und sind somit perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Killesberg Höhenfreibad Stuttgart

Ein echter Stuttgarter Klassiker ist das traumhaft gelegene Höhenfreibad Killesberg mit seiner ausgedehnten Parkanlage. Gleich drei Springtürme, ein 50-Meter-Sportschwimmbecken, ein Strömungskanal und ein Wellenerzeuger sorgen im Mehrzweckbecken für jede Menge Badespaß. Wer nicht nur die Sonne genießen oder im Becken relaxen möchte, kann sich auf einem der zahlreichen Ballspielfelder auspowern, Tischtennis oder Beachvolleyball spielen. Auch das Angebot für Kinder ist vielfältig: Vom Matsch-Wasserspielplatz über eine kleine Wasserrutsche und „Luftblubber“ im Nichtschwimmerbecken sowie ein Planschbecken für die ganz Kleinen ist für den Familienspaß alles vorhanden.

© Fotograf Achim Mende, Bildnachweis: Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Inselbad Untertürkheim Stuttgart

Das Inselbad liegt am Neckar und bietet mit fünf Schwimmbecken, Kegelsprudlern und einem 10-Meter-Sprungturm zahlreiche Bademöglichkeiten. Eine 12-Meter-Breitrutsche sowie eine 90-Meter-Wasserrutsche sorgen bei sommerlichen Temperaturen für eine erfrischende Abkühlung und jede Menge Spaß. Auch im Inselbad sind zahlreiche Plätze für Basketballer und Volleyballer verfügbar. Ein Highlight für Sportler ist das 50-Meter-Becken im hinteren Teil des Bades.

Mineralfreibad Backnang

In Backnangs Mineralfreibad können Sie auf der 22.500 Quadratmeter großen parkähnlichen Liegewiese ordentlich Sonne tanken. Mit einem Sprung in das 1000 Quadratmeter große Nichtschwimmerbecken samt erfrischendem Wasserpilz oder in eines der anderen drei Becken kühlen Sie sich nach dem Sonnenbad ab. Kinder können sich außerdem auf einer 6-Feld-Trampolinanlage und einer Kletterpyramide austoben.

Waldsee Fornsbach

Traumhaft in die Natur eingebettet liegt der Waldsee Fornsbach.  Dieser ist vom Fornsbacher Bahnhof in 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Der kurze Fußmarsch lohnt sich: Bei der letzten Qualitäts-Messung im Jahr 2014 durch offizielle Stellen der Europäischen Union hat das Wasser die Note „ausgezeichnet“ erhalten. Neben einer Minigolf-Anlage, Tischtennis-Platten und einem Volleyball-Feld laden auch Grillplätze zu einem entspannten Nachmittag ein.  

© Fotograf Achim Mende, Bildnachweis: Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Crailsheim – Degenbachstausee

Der Degenbachsee gilt als Naturschutzgebiet – das verspricht eine besonders angenehme und grüne Umgebung. Der Stausee ist von Crailsheim aus in wenigen Minuten mit der Buslinie 61 zu erreichen. Mit seinen sandigen Uferstellen und einem abgegrenzten Nichtschwimmerbereich eignet sich der See auch für Familien mit Kindern. Duschen, WCs und Umkleiden sind ebenso vorhanden.

Panorama-Freibad Freudenstadt

Das neue Panoramabad in Freudenstadt hat erst vor kurzem eröffnet. Der Eintritt in das vom Indoor-Bereich abgegrenzte Freibad kostet für Erwachsene fünf Euro. Im neuen Außenbecken sind der Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich kombiniert, für Kinder gibt es auch ein großes Planschbecken. Wer wilden Wasser-Spaß sucht, findet im Panoramabad die 110 Meter „Black-Hole“-Rutsche mit Lichteffekten und die steile 68 Meter Turborutsche.

Bodensee

Selbstverständlich darf in unserer Liste der Bodensee nicht fehlen, den Sie mit bwegt bequem über Konstanz erreichen. Deutschlands größter See lädt im Sommer Touristen von nah und fern zu einem Besuch ein – ein kühles Bad bietet sich nach einem Stadtbummel durch Konstanz natürlich auch an. Allein für die Strandbäder und schönen Badeplätze in Konstanz und Umgebung könnten wir eine eigene Liste zusammenstellen: Das Strandbad Horn, das Rheinstrandbad Konstanz-Petershausen oder das Strandbad Litzelstetten sind nur einige davon. Der Eintritt ist jeweils frei. Wer es gerne sportlich mag: Kajak- und Kanufahren kann man im Kanuzentrum La Canoa in Konstanz wunderbar lernen. Dort gibt es auch geführte Touren über den schönen Bodensee.

 

Wir hoffen, Ihnen etwas Inspiration für Ausflüge an die schönen Badeplätze in unserer Region gegeben zu haben. Wir vom bwegt-Team wünschen Ihnen einen schönen Urlaub im Ländle.