Zum Inhalt springen
Land und Leute

Sicherheit in Bus und Bahn: Kinder lernen den Nahverkehr spielend kennen

Die Sicherheit der Fahrgäste ist ein zentrales Thema im öffentlichen Nahverkehr – besonders wenn es um Kinder geht. Beim Warten auf die Bahn, beim Aussteigen aus dem Bus oder beim Spielen in Gleisnähe: Durch Unachtsamkeiten können sich Kinder auf ihrem Schulweg schnell in Gefahr bringen. Acht Grundschulklassen aus Horb hatten am vergangenen Donnerstag die Möglichkeit, beim Jugendnahverkehrstag den öffentlichen Nahverkehr genauer kennenzulernen. Im Fokus der Veranstaltung standen Sicherheitsregeln für den Schulweg in Bus und Bahn. Der Spaß für die Schulkinder durfte aber auch nicht zu kurz kommen. Denn neben einem ÖPNV-Quiz und der Besichtigung einer historischen Lok konnten sich die Kinder in einem Bewegungs-Parcours beweisen.

© Michael Memmler

Sicherheit geht vor!

Am Horber Bahnhof informierten sich die vierten Klassen an insgesamt sieben verschiedenen Stationen einen ganzen Vormittag lang über die Themen Sicherheit und Mobilität. Die Feuerwehr Horb unterstützte den Aktionstag mit einer Station und zeigte den Kindern den Trickfilm „Olis Chance“. Sie lernten darin auf unterhaltende Art das richtige Verhalten auf Bahnanlagen, um sich und andere nicht zu gefährden. Damit die Kinder auch auf dem Schulweg stets sicher unterwegs sind, stand die Station „Sicherheit im Bus“ auf dem Programm. Die Kinder lernten dabei, wie sie sich im hektischen Treiben vor und nach der Schule verhalten sollen. Wie sie einen Fahrplan richtig lesen und eine Fahrkarte am Automaten oder am Schalter lösen können, lernten sie mit Praxisbeispielen an einer weiteren Station in der Bahnhofshalle. Bei einer Bahnfahrtkonnten die Schülerinnen und Schüler schließlich mehr über den Ablauf und Sicherheit im Zug erfahren und dem Lokführer Fragen stellen.

Spaß darf nicht zu kurz kommen

Kinder sind die „bweger“ von morgen – deshalb durfte beim Jugendnahverkehrstag natürlich auch die Bewegung nicht zu kurz kommen. Nach einer kleinen Stärkung in der Gaststätte des Bahnhofs zeigten die Schulklassen in einem Bewegungs-Parcours ihr Geschick, zum Beispiel beim Hüpfspiel oder beim Eierlaufen. Gegen Mittag machten sich die Schulklassen dann mit dem Bus auf zur sicheren Heimfahrt – mit reichlich neuem Wissen im Gepäck.