Zum Inhalt springen

Lust auf einen FLIRT?

Der „Flinke Leichte Intercity- und Regional-Triebzug“, oder auch einfach kurz FLIRT, kommt nach Baden-Württemberg. Ab 2019 ist der moderne Zug auf den Schienen des Stuttgarter Netzes und auf der Murrbahn unterwegs. Insgesamt 66 Stück der elektrischen Niederflurtriebzüge hat die Verkehrsgesellschaft Go-Ahead bei dem Schienenfahrzeughersteller Stadler geordert. Damit nehmen sie ab 2019 den Schienenpersonennahverkehr in Baden-Württemberg planmäßig auf.

Go-Ahead / MICHEL KOCZY Photography

Verkehrsminister Winfried Hermann hat die neue Flotte beim Roll-Out am 5. September in Velten (bei Berlin) persönlich begutachtet und ist vollauf überzeugt: „Mit modernen und barrierefreien Zügen der neuesten Fahrzeuggeneration sowie mit Fahrplänen in einem verlässlichen Takt wird Go-Ahead nach der Betriebsaufnahme 2019 einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung und zum Ausbau des Personennahverkehrs in Baden-Württemberg leisten. Der Schienenverkehr soll zu einer attraktiven Alternative zum privaten Auto werden. Ich setze auf eine zuverlässige Qualität von Go-Ahead und den Fahrzeugen von Stadler“, so der Minister.

Die neuen Züge bieten sämtlichen bwegt-Komfort: So verfügen sie über ein modernes Fahrgastinformationssystem sowie über Fahrgast-WLAN und Klimatisierung in allen Teilen des Zuges. Großzügige Mehrzweckbereiche bieten zudem Raum für den Transport von Fahrrädern. Der helle, freundliche Fahrgastbereich ist barrierefrei und mit einer durchgängigen Niederflurigkeit stufenlos durchgängig begehbar. Die großzügigen Einstiegsbereiche verfügen über Spaltüberbrückungen und Schiebetritte – ein barrierefreies Ein- und Aussteigen wird somit einfacher. Natürlich werden auch die neuen FLIRT-Züge sowohl im Außen- als auch im Innenbereich im baden-württembergischen Landesdesign einheitlich gestaltet.

Bisher hat sich der FLIRT über 1.500-mal in insgesamt 17 Ländern verkauft. Die Fahrzeuge für die Baden-Württemberger Netze bieten je nach Ausführung Platz für mehr als 700 Fahrgäste, bis zu 328 davon als Sitzplätze. Ab 9. Juni 2019 werden die neuen Fahrzeuge im Stuttgarter Netz in Betrieb genommen und ab 15. Dezember 2019 schließlich auch auf der Murrbahn fahren.

Magazin-Artikel veröffentlicht am 18.09.2018

Link wurde in die Zwischenablage kopiert