Zum Inhalt springen
Land und Leute

Dampflok trifft „Hamsterbacke“: 150 Jahre Eisenbahn und Zugtaufe in Crailsheim

Verkehrsminister Hermann stellt die neuen Züge für die Murrbahn vor

Manchmal liegen Vergangenheit und Zukunft ganz nahe beieinander. So wie am 11. November an Gleis 2 des Crailsheimer Bahnhofs: Auf der einen Seite eine alte Dampflok, wie sie früher regelmäßig durch die Landschaft geschnauft ist. Und direkt daneben einer jener neuen, hochmodernen Züge vom Typ Talent 2, die ab Dezember auf der Gäu- und Murrbahn unterwegs sein werden. Dieses „Treffen der Generationen“ ist natürlich kein Zufall, schließlich hat die Kreisstadt im Beisein von Verkehrsminister Winfried Hermann an diesem Samstag etwas zu feiern. Und das gleich in doppelter Hinsicht.

150 Jahre ist es nämlich her, dass die erste Eisenbahn am Bahnhof in Crailsheim eingefahren ist. Ein wichtiges Ereignis in der Geschichte der Stadt, hat die Eisenbahn doch die wirtschaftliche Entwicklung in Crailsheim maßgeblich geprägt und gefördert. Grund genug, das Jubiläum mit einem bunten Rahmenprogramm gebührend zu feiern. Und auch im Jahr 2017 schreibt die Stadt wieder Geschichte: Die neue Mobilitätsmarke bwegt bringt eine neue Qualitätsoffensive auf die Schiene. Und Crailsheim gehört zu den ersten Bahnhöfen im Land, von denen diese Veränderungen ausgehen: Ab Dezember werden die liebevoll „Hamsterbacken“ genannten Züge mit neuen Takten und einem verbesserten Fahrplankonzept mit mehr Verbindungen den Eisenbahnknoten Crailsheim noch besser anbinden. Was liegt da näher, als den ersten der neuen Züge im einheitlichen Landesdesign im Jubiläumsjahr auf den Namen „Crailsheim“ zu taufen?

Zwischen Dampflok und „Hamsterbacke“, zwischen Vergangenheit und Zukunft begrüßt Oberbürgermeister Rudolf Michl die anwesenden Gäste. Nach einem Grußwort von Sven Hantel, dem Verantwortlichen der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, richtet Verkehrsminister Winfried Hermann den Blick ganz in die Zukunft und tauft den ersten Zug der neuen Flotte auf den Namen „Crailsheim“. „Die neuen Züge bieten mehr Komfort und einen besseren Takt. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung einer neuen Mobilität in Baden-Württemberg.“, sagt Hermann vor den Gästen.

Im Anschluss öffnen sich die Türen des schwarz-gelb-weißen Gefährts und alle Anwesenden können sich selbst ein Bild von der Zukunft des Nahverkehrs machen: Unter anderem ausgestattet mit kostenlosem WLAN, Mobilfunkverstärkern, Klimaanlage und großzügigen Sitzabständen mit mehr Beinfreiheit bieten die neuen Bahnen viele Vorzüge. Ab dem 10. Dezember sind dann gleich 16 der „Hamsterbacken“ auf der Gäu- und Murrbahn unterwegs.

Das Land kommt in Bewegung. Und Crailsheim macht den Anfang.

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren