Zum Inhalt springen

Brauchen Kundenbetreuer eigentlich einen schwarzen Gürtel?

Nahkampferfahrung von Vorteil? Um den Beruf des Kundenbetreuers (m/w/d) in der Bahn ranken sich so einige Horrorgeschichten: Man sei Zielscheibe für die Beschwerden genervter Fahrgäste, die Arbeitszeiten nur was für Dauersingles und mit aggressiven Schwarzfahrern nicht zu spaßen. Aber: Wie sieht’s in diesem Job wirklich aus?

Ein klarer Fall für Mobilitäts-Checker Kevin. Auf geht’s als Praktikant in den Selbsttest! Wird er den Karate-Anzug am Ende an den Nagel hängen – oder eher die Kundenbetreuer-Uniform? Jetzt reinschauen!

Einmal Kundenbetreuer sein – als unverzichtbarer Teil des Öffentlichen Nahverkehrs? Jetzt bewerben, auch als Quereinsteiger! Hier geht’s zu den Stellenangeboten.

Magazin-Artikel veröffentlicht am 08.10.2020