Zum Inhalt springen
Radwanderbusse

Rad-Wanderbus Laichinger Alb (Linie 369).

Ausgangspunkt für den Rad-/Wanderbus der Linie 369 ist Blaubeuren. Dieses lässt sich bequem mit der S-Bahn erreichen. Hier lädt der pittoreske Blautopf gleich zum Erkunden ein. Diese markante Quelle ist der Ursprungsort der Blau, die sich von dort 22 km am Südrand der Schwäbischen Alb windet, bevor sie in die Donau mündet. Mit 21 Metern Tiefe ist der Blautopf eine der tiefsten und größten Quellen in Deutschland.

Von Blaubeuren geht es mit dem Radwanderbus weiter über Seißen nach Heroldstatt. Hier finden Interessierte eine der ältesten Schauhöhlen in Deutschland: die Sontheimer Höhle. Auf dem 192 Meter langen Führungsweg lassen sich bei einer konstanten Temperatur von 7 Grad vielfältige Tropfsteinformationen bewundern. In Heroldstatt gibt es auch Anschluss an den Biosphärenbus 349 nach Münsingen. Dieser führt ebenfalls einen Fahrradanhänger mit.

Über Feldstetten und Westerheim fährt der Bus weiter bis nach Laichingen. Hier wartet schließlich die berühmte Laichinger Tiefenhöhle. Diese einzige zur Schauhöhle ausgebaute Schachthöhle in Deutschland, die eine begehbare Tiefe von 55 Metern ausweist, liegt etwa 1 Kilometer südlich von Laichingen.  

Von Feldstetten fährt der Rad-/Wanderbus wieder zurück nach Blaubeuren.

Der Rad-Wanderbus Laichinger Alb verkehrt vom 1. Mai bis zum 21. Oktober 2018 jeden Sonn- und Feiertag auf der Strecke Blaubeuren – Westerheim - Laichingen. Es gilt der Tarif des Verkehrs und Tarifverbund Stuttgart (VVS) www.vvs.de. Den vollständigen Fahrplan finden Sie hier.

Für Fahrgäste aus dem Gebiet des Verkehrsverbundes DING gilt ein besonderer Tarif-Tipp. Nutzen Sie die DING-Tageskarte Gruppe für die Fahrt bis Oberlenningen und greifen Sie auf die Vorteile des Verkehrsverbundes DING zurück. Informationen zu den Tarifen im Gebiet DING finden Sie hier.

Gruppen ab 6 Personen melden sich bitte bis jeweils Freitag 18:00 Uhr bei der Firma Bottenschein an: Tel.: 07344 / 92870.

Aktuelle Tipps und weitere Infos gibt es auf den Internetseiten www.regiobus-stuttgart.de und www.naturschutzzentren-bw.de.

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren