Zum Inhalt springen

Bildquelle: NVBW

Radwanderbusse

Freizeitlinie 572 Stromer.

Rad- und Wanderfreunde kommen mit der Freizeitlinie 572 „Stromer“ voll auf ihre Kosten. Die Buslinie verbindet an Sonn- und Feiertagen Bietigheim-Bissingen mit dem Erlebnispark Tripsdrill und dem landschaftlich sehr reizvollen Kirbachtal. Abgestimmt auf die S-Bahnlinie S 5 aus Stuttgart und die Neckartalbahn beginnt sie in Bietigheim-Bissingen, das für seine historische Altstadt bekannt ist. Der Rad- und Wanderbus mit Radanhänger erschließt Besuchern den Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Sein Weg führt über Freudental mit seinem historischen Schloss und dem 1811 angelegten jüdischen Friedhof. Einen markanten Zwischenstopp gibt es am Erlebnispark Tripsdrill. Heute finden Besucher dort auf 77 Hektar über 100 originelle Attraktionen, die allen Generationen Spaß garantieren. Von weitem gut sichtbar ist die imposante Holzachterbahn „Mammut“. Vorbei am Wildparadies Tripsdrill fährt der Bus entlang bewaldeter Höhenzüge und Weinberghänge ins Sachsenheimer Kirbachtal.

Die Ortsteile Hohenhaslach, Spielberg, Ochsenbach und Häfnerhaslach sind für ihre guten Weinlagen und ihre renommierte Gastronomie bekannt. Fachwerkhäuser prägen das Ortsbild von Ochsenbach. Ausgeschilderte Rundgänge laden zur Erkundung von historischen Plätzen und Gebäuden ein. Zehn Rundwanderwege mit verschiedenen Längen bietet das Kirbachtal für Wanderer an. Radler können ab Spielberg die gut ausgeschilderte Stromberg-Tour über Cleebronn und Bönnigheim zum Zielpunkt Freudental genießen. Möglich ist aber auch eine größere Runde durch das Zabergäu mit Zielpunkt Tripsdrill.

Der „Stromer“ kann bis zu 20 Fahrräder auf einem Fahrradanhänger mitnehmen. Der Transport ist kostenlos. Es gilt der VVS-Tarif. Gruppen melden sich bitte rechtzeitig unter der Rufnummer 07141-93130 an. Weitere Infos bekommen Sie auf den Internetseiten www.regiobus-stuttgart.de und www.stromer-bus.de

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren