Zum Inhalt springen
Vier Elektrotriebwagen im Landesdesign

Meilensteine der Mobilität in Baden-Württemberg.

Es tut sich was im Land … Bereits seit vor der Einführung von bwegt in 2017 arbeitet das Land Baden-Württemberg akribisch daran, den Nahverkehr für die Fahrgäste langfristig zu optimieren. Wichtige Maßnahmen zur nachhaltigen Steigerung von Effizienz, Standards und Qualität auf den Schienen im Regional- und Nahverkehr wurden bereits ergriffen.

OKT. / NOV. 2017ERSTE PRESSEFAHRTEN & ZUGTAUFEN MIT DEN NEUEN ZÜGEN
MehrSchließen

Den Anfang machten ab dem 23. Oktober 2017 die Gäubahn und ab dem 6. November 2017 die Murrbahn. Zunächst wurden sie bei einem Vorlaufbetrieb noch einmal auf Herz und Nieren geprüft. Das heißt, sie kamen vereinzelt im regulären Fahrplanangebot zum Einsatz. Und in Crailsheim warteten am 11. November 2017 anlässlich des 150-jährigen Bahnhofsjubiläums die neuen Züge vom Typ „Talent 2“ auf neue Fahrgäste. 

DEZEMBER 2017INBETRIEBNAHME NETZ 3B GÄUBAHN UND MURRBAHN
MehrSchließen

Im Herbst 2017 kam „bwegt“ das erste Mal auf die Schiene. Die Gäubahn und die Murrbahn machten zum Fahrplanwechel ab 10. Dezember 2017 mit den neuen "Talent 2"-Zügen von DB Regio den Anfang.

2018EINFÜHRUNG NEUER FAHRKARTENAUTOMATEN
MehrSchließen

Design für alle: Die neuen Fahrkartenautomaten im Landesdesign kamen Ende 2018 nach und nach auf die Bahnsteige! Die optisch einheitliche Erscheinung erleichtert den Fahrgästen die Orientierung am Bahnhof.

DEZEMBER 2018ERSTE STUFE DES BWTARIF STARTET
MehrSchließen

In den nächsten Jahren werden nahezu alle Menschen in Baden-Württemberg von den neuen Zügen, einem um 20 Prozent erhöhten Leistungsumfang und vielen weiteren Serviceleistungen profitieren können. Dazu gehört auch und besonders: der Baden-Württemberg-Tarif.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 wurde unter dem Motto „Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit.“ der neue, einheitliche bwtarif eingeführt. Dieser ermöglicht Fahrgästen verbundüberschreitende Fahrten inklusive der Nutzung des ÖPNV am Zielort mit nur einem einzigen Ticket.

AB JUNI 2019INBETRIEBNAHME WEITERER STRECKENNETZE
MehrSchließen

Die zum Teil neuen und zum Teil bereits bekannten Betreiber gingen mehrheitlich mit neuen hochmodernen Zügen an den Start. Unabhängig vom Betreiberunternehmen treten die Züge auf den meisten Strecken im neuen einheitlichen "bwegt"-Landesdesign an und bringen den Fahrgästen mehr Komfort: Klimaanlage, Klapptische, Steckdosen, barrierefreie Universaltoiletten, Internetzugang über WLAN und vieles mehr.

BIS 2021ZWEITE STUFE DES BWTARIFS STARTET
MehrSchließen

Bis 2021 wird die zweite Stufe des bwtarifs für Bus, Bahn und Straßenbahn mit landesweit durchgängigen Tickets über die Verbundgrenzen hinweg in Kraft treten. Fahrgäste können dann Fahrkarten (inkl. Zeitkarten) vom Start bis zum Ziel ihrer Fahrt lösen. Die Tarifsysteme innerhalb der 22 Verkehrsverbünde und Pauschalangebote wie das Baden-Württemberg-Ticket bleiben dabei bestehen.

So schafft bwegt Zug um Zug die Voraussetzungen und Angebote für eine schnelle, bequeme und einfach zu nutzende Mobilität der Zukunft in Baden-Württemberg – für alle.

Broschüre zum Stand des Ausbaus auf den Schienen im Regional- und Nahverkehr in BaWü
MehrSchließen

Finden Sie hier die Broschüre zum Stand des Ausbaus auf den Schienen im Regional- und Nahverkehr in Baden-Württemberg.

bwegt-Newsletter
MehrSchließen

Immer auf dem neusten Stand zu bwegt und seinen Partnern – mit der bwegtMail.

Der neue Nahverkehr.

Auf über einem Dutzend Strecken in Baden-Württemberg wurden seit 2017 nicht nur die Züge ausgetauscht, sondern zum Teil der Betrieb der Bahnen auch in neue Hände gelegt. Nun sind mit der Deutschen Bahn mehr als zehn Eisenbahnverkehrsunternehmen, die auf Teilen des Landesnetzes in bwegt-Zügen unterwegs sind.

Mehr erfahren