Zum Inhalt springen

Werkstudent (m/w/d) im Team Qualitätsmanagement im Schienenpersonennahverkehr (SPNV)

  • Studierende

  • Qualitätsmanagement

  • Stuttgart

(ca. 12-20 h/Woche, verteilt auf 2-4 Tage/Woche)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Auswertungen und Analysen zu Qualitätskennzahlen
  • Beobachtung und Analyse der Betriebsqualität im SPNV
  • Prüfung von Qualitätsberichten
  • Erstellung von Präsentationen

Ihr Profil:

  • Studierende/r der Fachrichtung Geographie, Verkehrsplanung, Verkehrswirtschaft, Umweltwissenschaften, Betriebs-/Volkswirtschaftslehre oder anderer einschlägiger Fachrichtungen
  • Interesse, an der Mobilitätswende mitzuarbeiten und Affinität zur aktiven Mobilität
  • Selbstständige, proaktive und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, insbesondere Excel sowie gewandte und textsichere Formulierungsgabe
  • Motiviertes, eigenständiges und sorgfältiges Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

  • Die Mitarbeit in einem hochmotivierten Team, interessante Aufgaben
    in einem teamorientierten Umfeld
  • Eine angemessene Vergütung sowie die Gewährung von Urlaubstagen
  • Entsprechender Tätigkeitsnachweis über die Werkstudententätigkeit
  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt

Der Arbeitgeber

nvbw

Seit 1995 ist die NVBW mit der Finanzierung, Planung und Koordination des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) betraut.

Zur Website des Jobanbieters

Interessiert?

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Jetzt Bewerben

Fragen?

Melde dich sich bei deinem neuen Arbeitgeber „nvbw“: Nehme unter 0711 / 239910 persönlichen Kontakt mit uns auf oder schreibe uns.

Die Inhalte der Jobangebote werden von den Partnerunternehmen gepflegt. Eine endgültige Fassung erhalten Sie beim jeweiligen Partnerunternehmen. Trotz größter Sorgfalt kann es zu Unregelmäßigkeiten bei der Daten- und Schnittstellenübertragung kommen. Daher können wir für die Tagesaktualität sowie inhaltliche Richtigkeit der Jobangebote keine Gewähr bieten. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die entsprechende HR-Abteilung der Partnerunternehmen.