Zum Inhalt springen
Vier Elektrotriebwagen im Landesdesign

Meilensteine

bwegt - Meilensteine

Zug um Zug in Richtung Zukunft.

Die Verbesserung der Netzeinteilung und die Neuvergabe der Strecken im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sind wichtige Schritte, um Effizienz, Standards und Qualität im SPNV nachhaltig zu steigern. Konkret bedeutet dies: Das Land muss deutlich weniger pro gefahrenen Kilometer ausgeben als zuvor. Das eingesparte Geld setzen wir sinnvoll ein: für die Finanzierung verbesserter Angebote im Nahverkehr. Daran arbeiten wir seit Jahren. Und unsere Arbeit trägt jetzt die ersten Früchte!

Allein in den letzten 18 Monaten sind acht Netze neu vergeben worden. Mit Abschluss dieser Neugestaltung werden im Land über 250 neue Züge unterwegs sein. Nach der Einführung unserer Dachmarke „bwegt“ im Oktober/November 2017 starten hier bereits die ersten neuen bwegt-Züge mit verbessertem Komfort und im neuen Landesdesign.

Den Anfang machen ab dem 23. Oktober die Gäubahn und ab dem 06. November die Murrbahn. Am 26. Oktober werden mit dem neuen bewegt-Partner Abellio die Züge für das Netz 1 begrüßt. Und in Crailsheim warten am 11. November anläßlich des 150jährigen Bahnhofsjubiläums die neuen Züge vom Typ "Talent 2" auf neue Fahrgäste. Pünktlich zur Vorweihnachts- und Reisezeit rund um die Dezember-Feiertage bringen wir mit dem Fahrplanwechsel „bwegt“ dann richtig auf die Schiene. Die Gäubahn und die Murrbahn machen ab 11.Dezember mit den neuen "Talent 2"-Zügen von DB-Regio den Anfang.

In den nächsten Jahren werden so nahezu alle Menschen in Baden-Württemberg von den neuen Zügen, einem um 20 Prozent erhöhten Streckenangebot und vielen weiteren Serviceleistungen profitieren können. Dazu gehört auch und besonders: der neue Baden-Württemberg-Tarif.

Ab 2018 führen wir unter dem Motto „Eine Fahrt = ein Ticket“ schrittweise den einheitlichen landesweiten Tarif ein. Dieser ermöglicht Fahrgästen verbundüberschreitende Fahrten inklusive der Nutzung des ÖPNV am Zielort mit nur einem einzigen Ticket. Diese erste Stufe des BW-Tarifs greift bereits im Dezember 2018.

Voraussichtlich 2021 zündet dann die zweite Stufe des BW-Tarifs für Bus, Bahn und Straßenbahn mit landesweit durchgängigen Tickets über die Verbundgrenzen hinweg. Die Tarifsysteme innerhalb der 22 Verkehrsverbünde und Pauschalangebote wie das Baden-Württemberg-Ticket bleiben dabei bestehen, sodass alle Fahrgäste ganz einfach die Wahl haben.

So schafft bwegt Zug um Zug die Voraussetzungen und Angebote für eine schnelle, bequeme und einfach zu nutzende Mobilität der Zukunft in Baden-Württemberg – für alle.

Sie wollen schnellstmöglich über den aktuellen Entwicklungsstand und die neuen Angebote und Services von bwegt informiert werden? Kein Problem – mit unserem bwegt-Newsletter. Jetzt anmelden

Sie wollen sich einen umfassenden Überblick über die neue Marke bwegt, Ziele und Meilensteine verschaffen? Dann werfen Sie mal einen Blick in unsere bwegt-Broschüre

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren